<

Der Blick hinter das Problem

Angst, Panik, Schlafstörung, Stress oder eine totale Blockade. Aber auch Übergewicht oder Appetitlosigkeit, erschöpft sein oder chronischer Schmerz.  Alles Symptome, die psychosomatisch sein können und aufzeigen, dass wir in einer Richtung unterwegs sind, die nicht gut ist für uns.

 

Vielleicht hast Du bereits einen regelrechten Spiessrutenlauf hinter sich. Gängige Therapien helfen vielleicht nicht weiter oder sind für Dich keine Option. Dein Arzt kann keine Krankheit feststellen und weiss auch nicht mehr so recht, was er Dir verschreiben soll. Kunden, mit denen ich arbeite, beschreiben genau diese Lage und sind oft erschöpft von der Suche, nach einem Ausweg. Welcher Ansatz aber ist denn hilfreich und schafft einen Weg aus dieser Problemsituation?

Es braucht Mut

Veränderung braucht Mut – mehr Mut, als einfach so weiter zu machen, wie bisher. Doch in der Situation zu verharren ist kräftezerrend und brennt aus. Was auch immer der Grund für all die Symptome ist, wichtig ist, sich damit auseinander zu setzen und einen Weg zu finden, sie zu besiegen. Dabei geht es aber nicht nur darum, die Symptome weg zu machen, denn diese sind auch schützend und machen Dich darauf aufmerksam, dass Du womöglich schon zu lange in eine falsche Richtung läufst und grösseren Schaden nehmen könntest. Man könnte auch sagen: wenn wir auf das bestimmte Signale nicht hören, greift unsere Psyche einfach zu härteren Mitteln. Mithilfe von Neurotransmittern sorgt sie dafür, das heftige Reaktionen uns dazu zwingen, mit bestimmten Dingen aufzuhören oder diese zumindest zu überdenken.  Mit Hilfe neurowissenschaftlicher Erkenntnis können wir die Verarbeitungsprozesse unseres Gehirns nutzen, um uns von unseren psychosomatischen Beschwerden zu befreien und wieder ein Gehör für unser Bauchgefühl zu bekommen. 

Begleitung, die stärkt

In unserer Zusammenarbeit bekommst Du eine Begleitung, die Dich stärkt, eine, die Dich aufklärt und Dir aufzeigt, warum es ist, wie es eben gerade ist. Gemeinsam gehen wir den Weg aus dieser Spirale. Bewusst gehst Du in einen Prozess der Veränderung, hinein in Deine Stärke!  Ich halte Dir den Raum dafür, biete Dir meine Hand, mein Fachwissen und meine Erfahrung. Du bringst den Willen, eine Veränderung zu realisieren, den Mut, es zu wagen.

Als Coach und Therapeutin ist mein oberstes Ziel, Dich in Deine Selbstwirksamkeit zu führen. Das heisst, mir Dir an Deinem Bewusstsein dafür zu arbeiten, dass Du selbst verändern kannst, was Dich in Deinem Leben ausbremst. Mir ist sehr bewusst, dass gerade in solch problembeladenen Lebenssituationen alles darauf hin deutet, ausgeliefert zu sein, machtlos hinnehmen zu müssen, was uns so sehr schmerzt und ausbremst. Aus eigener Erfahrung und in der Arbeit mit meinen Kunden weiss ich, dass das nicht so ist. So arbeite ich mit Methoden, die diesen Ansatz ganzheitlich unterstützt und Dir die Freiheit geben, Dich von dem zu befreien, was Dich so sehr ausbremst.

Neue Wege gehen

Ich halte mich über die aktuelle Forschung auf de Laufenden und biete meinen Kunden die zuverlässigsten und wirksamsten Techniken, die heute verfügbar sind. Dabei nutze ich Techniken auf dem Bereich von Polyvagaltheorie, moderner Hypnose, Imagination, kognitiver Verhaltenstherapie, Neuroembodiment sowie pferde- und hundegestütztes Coaching. Dies jeweils in individueller Absprache mit meinen Kunden. Meine Begleitung ersetzt keine ärztliche oder Psychotherapeutische Behandlung und kann so auch ergänzend zu einem besehenden Behandlungssetting gegebucht werden. 

AHAA-METHODE und die Neurowissenschaft

Die Art und Weise, wie ich arbeite ist sehr intuitiv, doch Struktur in der Methode ist mir äusserst wichtig. Deshalb arbeite ich immer mit nach der AHAA-Methode, um meinen Kunden die Sicherheit zu bieten, sich voll und ganz dem eigenen Prozess widmen zu können, jedoch dies geleitet und geführt durch eine erprobte Methode, die den Prozess jederzeit klar benennen kann. So ist auch gewährleistet, dass ich als Coach und Therapeutin jederzeit eine psychische oder körperliche Krankheit erkennen kann und meine Kund:innen in ärztliche Betreuung weitervereweisen kann.  Ich lege grossen Wert auf die Integration neuester Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft. Sie ermöglichen es mir, mein Verständnis für die Funktionsweise des menschlichen Gehirns, die Regulation von Emotionen und die Vielfalt individueller Bedürfnisse ständig zu entwickeln und in massgeschneiderte Coaching-Ansätze zu integrieren.

Arbeiten mit dem Unterbewusstsein

Alles, was ein Mensch erfahren und erlebt hat, alles was ihn geprägt hat hinterlässt Spuren und Abdrücke. Diese sind als Emotionen und Gefühle gespeichert. Mit Hilfe der Hypnoanalyse kann ich Dich unterstüzten,  tief verankerte emotionale Ursachen aufzudecken. Ursachen, welche zu psychischen Problemen oder psychosomatischen Erkrankungen geführt haben. Inhalte, welche im Unbewussten verborgen liegen, sind meist aus gutem Grund dort „gelandet“ und es bedarf Sorgfalt und Achtsamkeit, diese Inhalte ins Bewusstsein zu fördern und sie zu integrieren. Ziel ist es, die Interaktion zwischen dem Bewussten und dem Unbewussten zu fördern, damit gemeinsam erarbeitete kreative und stimmige Lösungsansätze zu einem optimalen Ergebnis führen.

Der Stress sitzt im Körper

Die Polyvagaltheorie ermöglicht es uns, Probleme aus einer neurobiologischen Perspektive zu betrachten. Anstatt nur über psychische Symptome zu sprechen, betrachten wir die physischen und emotionalen Reaktionen unseres Nervensystems auf traumatische Ereignisse. Dieser Ansatz erlaubt es uns, die tieferen Ursachen von Traumata, aber auch Problem im Zusammenhang mit Hochsensibilität und ADHS zu verstehen und gezielte Massnahmen zu einem bewussten Umgang  einzuleiten. Mit der Polyvagaltheorie konzentrieren wir uns auf die Regulierung des Nervensystems. Wir lernen, wie wir unseren Vagusnerv aktivieren können, um aus dem Kampf- oder Fluchtmodus herauszukommen und stattdessen in den Zustand der Sicherheit und des Wohlgefühls zu gelangen. Dieser Prozess unterstützt die Selbstheilung und ermöglicht es uns, immer mehr Regluierung und somit Ausgeglichenheit im Alltag zu erlernen. Dies wird sich in vielen Bereichen positiv auswirken, so in unseren Beziehungen, im Arbeitsalltag und in Situationen, die mehr von uns verlangen. 

Neuroembodiment als Methode bezieht sich auf einen Ansatz, der die körperliche Erfahrung und Präsenz als zentralen Aspekt der persönlichen Entwicklung und des Wohlbefindens betont. Bei dieser Methode geht es darum, die Verbindung zum eigenen Körper zu vertiefen und auf eine bewusste, achtsame Weise im Hier und Jetzt zu leben.

Pferde- und Hundegestützte Begleitung

Pferdegestützte Therapie stärkt emotionale Bindungen, baut Selbstvertrauen auf, reguliert Emotionen, fördert körperliche Aktivität, fragt im Hier und Jetzt sein, lehrt Verantwortung und macht den eigenen Lernfortschritt erlebbar. Die Selbstwahrnehmung sowie neue Gedankengänge können überprüft werden – wenn es sich gut anfühlt, bekomme ich durch das Pferd eine sofortige, sichtbare Bestätigung. Das motiviert und beschleunigt somit den eigenen Wandlungsprozess stark.

Vitamin Grün

Pferdegestützte Therapie stärkt emotionale Bindungen, baut Selbstvertrauen auf, reguliert Emotionen, fördert körperliche Aktivität, fragt im Hier und Jetzt sein, lehrt Verantwortung und macht den eigenen Lernfortschritt erlebbar. Die Selbstwahrnehmung sowie neue Gedankengänge können überprüft werden – wenn es sich gut anfühlt, bekomme ich durch das Pferd eine sofortige, sichtbare Bestätigung. Das motiviert und beschleunigt somit den eigenen Wandlungsprozess stark.

Bleiben wir in Kontakt!

Inputs, Tools & Ideen, Dich selbst im Alltag zu stärken, erhälst Du in meinem Newsletter.